Allgemein

„Es ist, was es ist, sagt die Liebe“

„Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist, was es ist, sagt die Liebe“ – ein Zitat des österreichischen Schriftstellers Erich Fried.

Die Liebe ist einfach da, manchmal bar jeder Vernunft. Liebe ist nicht erzwingbar und nicht „erdenkbar“. Sie kommt aus einer anderen Quelle als Vernunft und ist nicht durch diese steuerbar. Die Liebe lässt sich nicht wie ein Knopf drehen und dann ist sie plötzlich da. Manchmal wünschen wir uns das bei uns selbst oder bei anderen, dass es so sei; aber das Wesen der Liebe ist eben auch, dass sie unkontrollierbar ist.  Gefühle sind nicht etwas, mit dem man argumentiert oder streitet. Gefühle sind da und Du kannst sie nur wahr- und annehmen.

Die Liebe lässt sich jedoch erlernen. Wenn ich beginne offen für mich und meine Gefühle zu sein, lerne ich mich lieben. Wenn ich achtsam mit mir selbst umgehe, gebe ich mir und meiner Liebe Raum. Ich kann also mit Vernunft den Rahmen für die Liebe schaffen. So wie der Gärtner ein Beet baut für seine Blumen, so kann ich einen Platz für die Liebe einrichten in mir. Die Saat allerdings bringt mir das Schicksal und die Offenheit für mich und andere.

Wenn Du lernst, achtsam mit Dir zu sein; wenn Du Deinen Gefühlen Raum und Anerkennung gibst; wenn Du jeden Tag aufs Neue Dein Leben feierst; dann hast Du die richtigen Schritte unternommen, um Dich und andere zu lieben. Über den Umweg der Vernunft kommst Du dann zur Liebe – und die Vernunft sagt Dir dann auch, dass alles Sinn macht.

In meinem Buch „Dein kleiner Pirat“ erhälst Du viele sinnvolle Tipps für den Alltag, um genug Raum für Deine Gefühle und Deine Liebe zu schaffen.

Related posts
Allgemein

Leben ist Handwerk & Lieben ist Herzwerk

Das Leben müssen wir erlernen wie ein Handwerk; das Lieben jedoch ist ein Werk des Herzens. Der…
Read more
Newsletter
Melde Dich bei der Piraten-Crew an:

In unregelmäßigen Abständen schickt dein kleiner Pirat eine Flaschenpost an seine Freunde. Wenn auch Du diese erhalten willst, melde Dich hier an.

Schreibe einen Kommentar